Beauty

Life / Baby

Faves

[Duft-Review] Serge Lutens 'Féminité du Bois' EdP


Heute möchte ich euch einen ganz besonderen Duft zeigen - Féminité du Bois' EdP von Serge Lutens. 

Die Düfte von Serge Lutens waren mir bis zum Shiseido Event *Klick* noch kein Begriff. Vor Ort gab es einen wunderschönen Aufsteller an dem ich mich ein bisschen druchgeschnuppert hatte. Ein Duft blieb mir im Gedächtnis, ohne mir den Namen merken zu können (typisch Biene!). Nach einem netten Mailverkehr mit Eva (lieben Dank nochmal :)) hatte ich den Duft wenige Tage später zu hause.

Ich habe einige Düfte, doch Féminité du Bois und eine andere Neuheit, die ich euch noch vorstellen werde, sind momentan in Dauerbenutzung.


"Der Name sagt alles – ein Damenduft mit Holznoten. Eine Komposition, die 1992 großes Aufsehen erregte. Holz, genauer gesagt: Zedernholz. Süßlich, harzig, hellbraun. Abgerundet wird sein Duft durch die Noten von Moschus, Vanille und Ylang-Ylang."

'Féminité du Bois' - Weiblichkeit der Hölzer'


Duftnoten
Bienenwachs, Gewürznelke, Honig, Kardamom, Moschus, Orangenblüte, Pfirsich, Pflaume, Rose, Vanille, Veilchen, Ylang-Ylang, Zeder, Zimt

Wird als orientalisch / holzig bezeichnet.

Inhalt / Preis
50ml / 77,95€ 

Bezug z. B. via Douglas, Ludwig Beck oder der Zentraldrogerie.

 
Der Flakon ist sehr simple, aber dadurch auch klassisch und elegant. Der Duft an sich ist rötlich gefärbt. Aber der Inhalt ist ja auch viel wichtiger :)


Den Duft gibt es bereits seit 1992 und 2009 wurde der Klassiker überarbeitet und in ein neues Gewand gesteckt. Ich glaube bei keiner Duftbeschreibung habe ich mich je schwerer getan. Vorneweg - Féminité du Bois ist alles andere als schlicht. Ich empfinde ihn als anders und aufregend. Das komplette Gegenteil meiner fruchtigen Düfte. 

Direkt nach dem Aufsprühen nehme ich nur eine kräftige undefinierbare Gewürznote wahr, die sich bin Minute in einen wunderbaren pudrigen, frischen und doch maskulinen Duft verwandelt. Wenn ich direkt an meinem Handgelenk rieche, nehme ich etwas anderes wahr als die Sillage. Heißt, den Duft den ich rieche wenn ich nicht direkt mit der Nasenspitze am Handgelenk rieche ist anders - der Duft um mich herrum (ich hoffe, ihr versteht was ich meine ) ist Vielseitiger. Nach ein paar Minute nehme ich Zimt, Moschus und blumige Akkorde wahr, die den Duft 'rund' machen. Die Pflaume, sowie den Pfirsich kann ich nicht rausriechen, bin aber auch froh darüber denn ich liebe frische Düfte, die nicht süß sind. Ich finde das auch Männer den Duft ohne Probleme tragen könnten. Ich würde ihn sogar ziemlich gerne an meinem Freund riechen! Für mich ist Féminité du Bois DER perfekte Duft für die kalten Wintertage, kuschelige Fernsehabende oder auch Abende im Sommer.

Ich merkt schon, ich tue mich sehr schwer. Ich möchte euch ganz arg ans Herz legen mal daran zu schnuppern. Bei mir was er Liebe auf den ersten Riecher :)


Ich habe viele Berichte im Vorfeld gelesen, bei denen auf die 'Kurze' Haltbarkeit im Vergleich zum 'original' hingewiesen wurde. Ich kenne es nicht, bin aber auch mit den 8-10 Stunden in denen ich 'Féminité du Bois' wahrnehme vollkommen zufrieden.

Ich wurde schon oft auf den Duft angesprochen und will ihn nicht mehr missen! Aufgrund seines Preises ein kleines Stück Luxus, dass ich mir bestimmt zu Weihnachten schenken lassen werde.

Kennt ihr die Düfte von Serge Lutens? Dürfen es bei euch auch gerne mal maskuline Düfte sein?

Keine Kommentare