Beauty

Life / Baby

Faves

[Duft-Review] Thierry Mugler Angel Eau Sucrée EdT


Statt einer Sommerversion des Klassikers "Angel" von Thierry Mugler, gibt es nun die limitierte Eau Sucrée Version, die ich euch heute zeigen möchte :)

Ich wollte schon immer ein Parfum kreieren, das eng mit Zärtlichkeit und Kindheit verbunden ist. Mit diesem Parfum wollte ich ein derart sinnliches Verlangen und intensive Nähe ausdrücken, dass man fast Lust verspürt, den Menschen, den man liebt, zu vernaschen.

Thierry Mugler

Der Flakon ist traumhaft. Mich hat der Angel "Star" schon immer verzaubert und nun wurde er in Zucker gewälzt und funkelt um die Wette :) Die Kristalle am Rand des Sternes sind nicht nur zu sehen, sondern auch zu spüren.


Eau Sucrée … schon der Name allein verleitet zum Naschen!
Eau Sucrée ist eine köstliche Neuinterpretation von Angel. Ein begehrenswertes und kokettes, olfaktorisches Konfekt. Es entspringt einem Wirbel spritziger Frische und engelhafter Süße.

Appetitanregend, süchtig machend und verlockend,
seine Inhaltsstoffe rufen widersprüchliche Empfindungen hervor, die durch eine Überfülle geschmacklicher Eindrücke komplementiert werden: warm und kalt, fein säuerlich und süß, knackig und zart schmelzend, frisch und sinnlich.

Ein fruchtiges Gourmand-Eau de Toilette.
Eine Komposition der Parfumeurin Dorothée PIOT für Robertet.

Duftnoten
Kopfnote: rote Beeren-Sorbet
Herznote: karamellisiertes Baiser
Basisnote: Patchouli, Vanille

Preis: 65,00€  / 50ml



Frisch aufgesprüht erinnert es mich an das Original..der typische starke Angel Duft. Ganz schnell mischen sich aber die roten Beeren darunter, die in Spritzig machen und an einen Cocktail erinnern. Fragt mich nicht warum, aber ich musste als erstes an einen Frozen Daiquiri denken. Leicht süß, ein wenig herb und das gepaart mit dem dominanten orientalischen Duft von Angel. Hat es sich auf der Haut entwickeln können riecht man das, was ihm den Namen gegeben hat.. das "Zuckerwasser". Man macht einen Ausflug in einen Candy Shop. Die fruchtigen Komponenten nehmen sich nämlich fast komplett zurück (sie sind nur noch zu Erahnen) und machen Vanille und Patchouli platz, die den Duft zu einem weichen und sinnlichem Duft machen, der dann nur noch wenig mit dem Original gemein hat. Riecht man direkt an der Stelle, wo man es aufgesprüht hat sind die Beeren noch deutlich zuriechen. Die Aura die einen umgibt duftet nach Zuckerwatte. Aber nicht nur nach klebrig süßer Zuckerwatte, sondern eben auf eine sehr sinnliche Art und Weise.


Das Original mochte ich, hatte auch den Flakon geleert aber mich dann so satt gerochen, dass ich keinen Gedanken mehr daran verschwendet hatte. Das Eau Sucrée bringt frischen Wind mit und hat ihn für mich wieder interessant gemacht. Ich schiebe ihn in die Schublade "kuscheliger Duft" und dort ist er gut aufgehoben :)

Angel Eau Sucrée ist bereits bei Douglas erhältlich, allerdings limitiert. Wirklich schade, denn er passt auch traumhaft in die kalte Jahreszeit!

Habt ihr schon daran geschnuppert? Mögt ihr Angel?

Kommentare

  1. Ohjaaa ich liebe diese Düfte von Thierry Mugler.
    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  2. Die Düfte mag ich auch sehr gerne =) Aber das Design spricht mich immer am Meisten an ^^

    AntwortenLöschen