[Duft-Review] Maison Francis Kurkdjian Paris 'Aqua Universalis' EdT


Maison Francis Kurkdjian Paris? Keine Sorge, auch mir war der Name bis vor kurzem kein Begriff, bis meine Schwiegermama mir ihren neuen Duft unter die Nase hielt und ich neugierig wurde. Dank Aus Liebe zum Duft darf ich euch heute den Duft Aqua Universalis von Maison Francis Kurkdjian Paris vorstellen.

Parfum ist für Francis Nourhan Kurkdjian Tag für Tag Teil der Lebensart, etwas, das losgelöst von allem existiert. Die Schönheit von Parfum spricht gleichzeitig vom Intimen und vom Universellen. Parfums von Maison Francis Kurkdjian unterliegen keinem Diktat. Ihre Magie entflieht jeder Kontrolle und erzählt von unseren Gefühlen, egal wie frei diese auch sein mögen. Eine Welt, in der Düfte ein Echo für einander darstellen, das ist eine Welt, in der Francis Nourhan Kurkdjian sich wünscht, jede wache Sekunde zu leben.


Ein Wasser für jeden Zweck, für alles und jeden: für alle Dinge an jedem Tag. Ein Duft, der eine olfaktorische Verbindung schafft zwischen Haut und Stoff, zwischen Laken und Luft, zwischen groß und klein, zwischen Männern und Frauen. Ein universelles Wasser, das zu allem passt, das alles bereichert und allem schmeichelt, was es umgibt. Ein zarter Hauch, der einen berührt, ein Parfum für das Haus, ein Duft für Bettlaken und sogar für Wäsche.

70 ml - 124,00€
200 ml - 188,00€


Wenn ihr meine Duft Reviews regelmäßig lest, wisst ihr sicher wie sehr ich cleane Flakons mag. Der klare massive Glaswürfel ist mindestens genau so edel und klassisch zugleich wie sein Inhalt. Außer der Aufschrift befindet sich auf der Rückseite noch das Monogramm eingelassen in das Glas mit klaren Kanten. Außerdem besonders... kein Verschluss gleich dem anderen. 

Der Flakon 
Die Inspiration für den Flakon ist ein Kristallflakon, den Fred Rawyler (Hermes), der für die Umsetzung des Designs verantwortlich ist, beim Stöbern durch Antiquitäten entdeckt hatte – ein Flakon, der ursprünglich dafür entworfen wurde, Teil eines Reise-Kosmetikkoffers zu sein. Er war fasziniert von der Idee, dass ein Flakon auf Reisen ging und wieder zurückkehrte und dabei immer perfekt in seine Halterung passte. Sein Modell ist ein einzigartiges Objekt, offensichtlich für eine besondere Person entworfen. Schließlich hat er einen Flakon entwickelt, der in rechteckige Kristall-Facetten aufgeteilt ist, von denen jede in Verbindung mit der nächsten steht und der vom Sockel bis zum Hals gefertigt wird. Er hat die Glashersteller gebeten, Winkel zu kreieren, die so lebendig sind wie möglich, ohne dabei aggressiv zu wirken. Um die Handwerkskunst zu unterstreichen, wurde dem Flakon auf der Rückseite eine kleine Signatur hinzugefügt – das Monogramm des Hauses. So wie Künstler ihre Werke am Ende mit Stolz zu signieren pflegen. Das kleine Röhrchen, das von dem Sprühzerstäuber abgeht, scheint nach dem ersten Sprühen zu verschwinden und lässt den Duft ruhig in seinem Flakon ruhen.

Der Deckel
Für den Deckel sollte ein Material verwendet werden, das für Paris steht. Die Entscheidung fiel auf eine Zinklegierung, welche lebendig und interessant ist, da sie immer einzigartig ist. Keine zwei Deckel gleichen sich, jeder ist einzigartig, abhängig von der Intensität der grauen Farbe. Dieselbe Wahl wurde für die Kerzen-Platten getroffen. Die Legierung wird nur dahingehend behandelt, um die Oxidierung zu verhindern.


Duftnoten
Kopfnote: Bergamotte, Zitrone
Herznote: Weiße Blüten
Basisnote: Hölzer

Der Duft
Frisch gewaschen! Er passt zu 100% in mein Duftschema, hebt sich aber dennoch von den anderen Sauberdüften ab. Riecht man am Flakon ohne zu sprühen wirkt Aqua Universalis sehr zitrisch mit einem leicht herben Touch, der der Bergamotte zuzuschreiben ist. Der erste Eindruck haute mich deswegen also nicht wirklich vom Hocker, bis ich ihn dann ausgesprüht hatte. Also gab ich einen Spritzer aufs Handgelenk, nahm die selbe Mischung war und ignorierte erst einmal meinen neuen Duft. Einige Minuten später hatte ich einen feinen, frischen und leicht pudrigen Duft in meiner Nase und hab wieder an meinem Handgelenk gerochen. DA ist er! Der perfekte "Frische Wäsche" Duft. Wenn sich die Weißen Blüten zu der zitrisch/herben Mischung geben ist Aqua Universalis weniger "platt" und wird direkt lebendig. Noch mehr Charakter bekommt er dank den zarten Holz-Noten. 
Wenn ich den Duft benutzte erinnert es mich an das Gefühl wenn man sich in das Bett mit frisch bezogener kuschelt. Ich fühle mich damit geborgen und wohl. Ab und zu gebe ich sogar einen Spritzer auf mein Kopfkissen :) Wenn ich Kopfschmerzen habe (das kommt leider sehr häufig vor) kann ich bedenkenlos zu ihm greifen. 

Ca. 4 - 5 Stunden lang kann ich ihn intensiv auf meiner Haut wahrnehmen. Auf der Kleidung und in meinen Haaren deutlich länger.


In meinem Paket lag auch der Aqua Vitae bei, den ich mindestens genau so zauberhaft finde und er steht ganz oben auf meiner Wunschliste.

Die Düfte von Maison Francis Kurkdjian Paris sind nun wirklich kein Schnäppchen, aber meiner Meinung nach etwas ganz besonderes. Ein Nischenduft, denn man nicht an jeder zweiten Frau riechen kann. Ich bin verzaubert und kann euch nur raten mal daran zu schnuppern.

Wie gefallen euch Sauberdüfte? Darf es gerne mal etwas zurückhaltender sein? 



Keine Kommentare

Back to Top